Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Logo des BMBF

Weiteres

Login für Redakteure

GenomELECTION: Kommunikationswissenschaft-liches Teilprojekt

Untersuchung verschiedener Ansätze der Wissenschaftskommunikation auf das öffentliche Verständnis und die Wahrnehmung der Genomeditierung

Mitarbeiter:

Dr. rer. nat. Katrin Vohland (Projektleitung), Dr. phil. Julia Diekämper, M.A., Maike Fischer (studentische Mitarbeiterin)

In Kooperation mit Dr. Alexandra Moormann, MfN, Wissenschaftlerin in der Abteilung Bildung und Vermittlung.

Um die Brücke zur Anwendung der Verfahren der Genom-/Geneditierung zu schließen, ist ein öffentlicher Diskurs zu ethischen und rechtlichen Fragen unabdingbar. Im Rahmen des GenomELECTION-Verbunds untersucht das kommunikationswissenschaftliche Teilprojekt daher, inwieweit praktische Erfahrungen und gezielte Programme der Wissenschaftskommunikation dazu genetic literacy beeinflussen, und inwieweit dies auf ethische und rechtliche Erwägungen inklusive der Vorstellungen zu „Natürlichkeit“ zurückkoppelt. Das kommunikationswissenschaftliche Teilprojekt wird dazu untersuchen, wie sich verschiedene Instrumente der Wissenschaftskommunikation zur Genom-/Geneditierung im Rahmen der Gesundheitsforschung - und des Nutzpflanzenengineering -auf die Wahrnehmung der Teilnehmenden auswirken. Zusätzlich analysiert das kommunikationswissenschaftliche Teilprojekt, welche Rolle die Do-it-Yourself (DIY) Bio Community bei der gesellschaftlichen Verankerung und Bewertung der Genom-/Geneditierung-Debatte spielt.

Kontakt

Dr. rer. nat. Katrin Vohland

Museum für Naturkunde,
Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung (MfN)
Invalidenstraße 43
10115 Berlin

Telefon: +49 (0)30 2093 8945
Telefax: +49 (0)30 2093 8561

Museum für Naturkunde (MfN)

Museum für Naturkunde (MfN)

Museum für Naturkunde (MfN)

Zum Seitenanfang